Der BESTE Reiseführer zur Full Moon Party in Thailand

Der BESTE Reiseführer zur Full Moon Party in Thailand

Weit im Westen des Pazifischen Ozeans liegt der Golf von Thailand, dieses türkisblaue Meer, das für die vielleicht schönsten Strände Asiens verantwortlich ist. Das Landschaftsbild scheint einem Traum entsprungen. Tropische Palmen säumen die langen Sandpromenaden, die unter einem oft wolkenlosen Himmel dahinlaufen. Ein Urlaub hier gleicht einer Reise ins Paradies am Rande der Welt.

Eine kleine Insel sorgt in der Region für besonderes Aufsehen: Koh Phangan, die Geburtsstätte der berühmt-berüchtigten Full Moon Party. Der Haad Rin Nok Beach an der südlichen Spitze lädt jeden Monat zu dieser legendären Feier und abertausende Abenteuerlustige folgen dem Ruf. Sich fernab der Heimat völlig zu verlieren, zu experimentieren und den Klängen der Nacht hinzugeben, das verspricht ein einmaliges Erlebnis. Doch Koh Phangan bloß auf dieses Event zu reduzieren, täte all den anderen atemberaubenden Schauplätzen unrecht.

Die originale Full Moon Party – vom lokalen Geheimtipp zum weltweiten Phänomen

Einst war die Insel fast vergessen. Bis in die 1980er hinein galt Koh Phangan als versteckte Idylle, die nur mühsam zu erreichen war. Das alles sollte sich in einer schicksalsträchtigen Nacht ändern, als der Legende nach eine Gruppe Backpacker den Geburtstag eines Freundes feierten. Lange tanzten und tranken sie im Licht des Vollmonds und verliebten sich in diesen abgeschiedenen Ort so sehr, dass sie regelmäßig zurückkehrten. Der Mythos war geboren. Im Laufe der Jahre wandelte sich die Full Moon Party schließlich zu dem heutigen Großspektakel, das zahllose Generationen begeisterte. Aus einer Handvoll Freunde wurden bis zu 30.000 Fremde, die auf dem kleinen Strand zusammenkommen.

Erst kam die Technomusik und mit ihr die Rave-Kultur in ihren bunten Farben. Aus dieser Zeit stammt der Brauch, den eigenen Körper mit grellen Neonfarben zu bemalen, die im Dunkeln aufleuchten. Drogen erhielten Einzug nach Koh Phangan. Der Alkohol fließt in Strömen (oder vielmehr in Eimern) und Artisten führen nicht ungefährliche Feuershows vor, während auf jedem Abschnitt von Haad Rin Nok Beach ein anderer DJ auflegt. Inzwischen spielen die Bars hauptsächlich elektronische Musik. Aktuelle Angebote und Termine können auf Phanganist[1] nachgelesen werden.

Full Moon Party in Thailand

Gebührender Empfang in Thong Sala – eine Alternative abseits der Full Moon Party

Aus welchem Teil Südostasiens die Anreise auch angetreten wird, ob vom Flughafen in Bangkok, direkt von der Nachbarinsel Ko Samui oder umständlich von Phuket aus, am Ende der Reise wartet immer eine Fahrt mit der Fähre. Nach der Ankunft auf Koh Phangan ist es dann recht einfach, nach Haad Rin zum Strand der Full Moon Party zu gelangen. Vom Pier in Thong Sala fahren regelmäßig erschwingliche Taxis die Hauptstraße hinunter. Diese offenen Pritschenwagen mit Überdachung heißen Songthaew. Am Abend des Vollmonds empfiehlt es sich, alle Wertsachen in der Unterkunft zurückzulassen und für den Weg zum Strand bloß Zimmerschlüssel sowie genügend Geld einzustecken, um Eintritt und Getränke zu bezahlen.

Denn obwohl die Atmosphäre auf der Full Moon Party nach wie vor äußerst positiv ist, raten Kenner der Gegend schon länger dazu, die Nacht abseits der eigentlichen Feier zu verbringen. Eine Übernachtung direkt in Thong Sala erweist sich dabei als der ideale Ausgangspunkt den Rest der Insel zu erkunden. Als größter Ort Koh Phangans ermöglicht Thong Sala Zugang zu allen wichtigen Geschäften und ist selbst zu Stoßzeiten noch deutlich günstiger als Haad Rin Nok Beach. Außerdem fällt die höhere Qualität sofort auf. Von den Zimmern bis zu den sanitären Einrichtungen, alles zeugt von einer Sauberkeit, die in der Nähe der Full Moon Party vergeblich gesucht wird. Im lokalen Mad Monkey Hostel finden Reisende all das.

Erfahrungsbericht: Wo in Koh Phangan übernachten?

Immer wieder wird das Mad Monkey Hostel empfohlen. Bloß ein paar Minuten vom Zentrum Thong Salas entfernt, überzeugt das beliebte Hostel mit einem Komfort, der nach einer harten Partynacht unersetzlich ist. Getränkespezials, gemeinschaftliche Aktivitäten und ein Swimming Pool im Freien sorgen für den richtigen Mix aus Erlebnis und Entspannung. Dabei gehört das Mad Monkey Hostel zu den preiswertesten Unterkünften der Insel. Von dem Geld, das pro Übernachtung gespart wird, können sich zur Erkundung Koh Phangans gleich mehrere Taxifahrten geleistet werden. Das Personal ist freundlich, die Betten und Zimmer sehr sauber. Das Mad Monkey Hostel ist einen Aufenthalt wert.

Koh Phangan – eine Insel voller Attraktionen

Startet der Trip in Thong Sala, können sogleich die Märkte im Stadtkern erkundet werden. Ein Highlight ist der Phantip Nachtmarkt, auf dem jeden Abend zahlreiche Stände die verschiedensten Gerichte anbieten. Hier kann die thailändische Küche authentisch gekostet werden.

Fernab der Städte wartet unberührte Natur auf kühne Entdecker. Eine Wanderung zum Gipfel des Khao Ra wird mit einer unglaublichen Aussicht belohnt und unterwegs darf in kühlen Wasserfällen gebadet werden. Der Höhepunkt für die meisten Urlauber sind selbstverständlich die Strände von Koh Phangan, die überall verstreut liegen. Bottle Beach im Norden und Leela Beach nahe der Full Moon Party gehören zu den schönsten der Gegend. Weitere Hinweise gibt es auf der offiziellen Homepage der Touristeninformation[2].

Besuche die buddhistischen Tempel, gehe Schnorcheln oder Tauchen, fahre mit dem Kajak, nimm an einem Muay Thai Kurs teil oder verbringe den Tag entspannt im Open-Air-Kino – Koh Phangan bietet weit mehr als eine Partynacht pro Monat.

[1] https://phanganist.com/events

[2] http://www.kohphangan-tourism.com/

Schreibe einen Kommentar