Auch Zäune aus Polen kommen mit dem nötigen Schutz vor Korrosion?

Auch Zäune aus Polen kommen mit dem nötigen Schutz vor Korrosion?

Wer im Internet nachschaut und nach Zäunen aus Polen Ausschau hält, die in Zukunft das eigene Grundstück umzäunen sollen, stößt immer wieder auf den Begriff der Korrosion. Aber was ist Korrosion eigentlich. Auf der Seite von Zaunprojekte wird es wie folgt beschrieben:

Das Wort Korrosion stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie zersetzen oder zerfressen. Aus technischer Sicht, handelt es sich bei Korrosion um eine chemische Reaktion, die einen Wandlung eines Stoffes bewirkt und diesen dadurch nachhaltig in seiner Beschaffenheit beeinträchtigt. Die einwandfreie Funktionalität des Baustoffes, kann durch den Prozess der Korrosion, nicht mehr garantiert werden. Den Begriff Korrosion verwendet man also nicht nur bei Zäunen, sondern auch bei Gestein oder bei Geweben.

Quelle: Zaunprojekte | Zäune aus Polen

Mit Korrosion wird ein gewisser Zerfall, welcher durch externe Einflüsse hervorgerufen wurde, bezeichnet. Bei Zäunen wird hier das Eintreten von Rost verstanden, welches durch die Witterungsverhältnisse entstanden ist. Kurz gesprochen meint man damit, dass das Metall, wenn es nicht vor Korrosion geschützt ist, anfängt zu rosten. Bekanntermaßen ist Rost der schlimmste Feind von Zäunen, denn durch ungeschütztes Metall, kann keine Langlebigkeit im Material erwirkt werden, was einen schnellen Zerfall zur Folge hat. Außerdem will niemand rostige Stellen an seinem Zaun sehen, da diese sehr unästhetisch und nicht schön anzusehen sind.

Zäune aus Polen

Was ist der optimale Korrosionsschutz für den Zaun?

Wie können Zäune am besten vor Korrosion geschützt werden? Diese Frage wird Ihnen sicher jeder Handwerksbetrieb, der sich auf dem Bau von Zäunen spezialisiert hat, beantworten können. Die gängigste Antwort wird wohl sein: „Die Verwendung einer Feuerverzinkung“. Die Feuerverzinkung ist eine Behandlungsmethode, die direkt am Metall durchgeführt wird. Die wirksamste Methode der Feuerverzinkung ist die Stückverzinkung, die nicht nur das gesamte Konstrukt verzinkt, sondern auch wirklich jedes Einzelteil. Bei der Feuerverzinkung handelt es sich um eine Legierung aus Zink, die in einer bestimmten dicke auf das Metall aufgetragen wird. Durch diese Legierung kann keine Feuchtigkeit auf das Metall gelangen und erfolgreich die Bildung von Rost verhindern. Bei der Feuerverzinken werden nicht nur die Zaunelemente verzinkt, sondern auch die Pfosten. Im besten Fall sind auch die Schrauben feuerverzinkt, denn auch Schrauben bestehen aus Metall und können korrodieren.

Welche Zäune kann man mit einer Feuerverzinkung kaufen?

Jeder Zaun, der aus Metall besteht, kann durch eine Feuerverzinkung geschützt werden. Hierbei spielt es erst einmal keine Rolle welche Form der Zaun hat und wie er beschaffen ist.

  1. Stabmattenzaun
  2. Doppelstabmattenzaun
  3. Metallzaun
  4. Maschendrahtzaun
  5. Schmiede Eisenzaun

Die Art des Zaunes ist völlig zweitrangig, denn es kommt auf das Metall an, aus dem der Zaun beschaffen ist. Wer einen seriösen Zaunbauer sucht, muss also darauf achten, ob der Handwerker Material verwendet, das feuerverzinkt ist. Die Feuerverzinkung ist der beste Schutz vor Korrosion und mach den Zaun auch robuster, standhafter und automatisch langlebiger, was eins der wichtigsten Auswahlkriterien sein sollte. Zäune aus Polen bieten diesen Schutz vor Rost an, was eine Überlegung sein sollte, wenn man Geld sparen will. Die Qualität ist gegeben auch wenn der Zaun aus Polen stammt.

Schreibe einen Kommentar