„An der HdM fing ich an, Videos zu produzieren“

Julian Wenzel ist Social Media Autor beim Bayerischen Rundfunk

CR/PR-Senior Julian Wenzel war schon immer Radiomensch. Bei PULS vom Bayerischen Rundfunk stellt er seit September vergangenen Jahres aber auch seine Video-Skills unter Beweis. Im Absolventen-Interview erzählt uns Julian, wie sein Arbeitsalltag jetzt aussieht und wie er die Zeit an der HdM erlebt hat.

Julian Wenzel – vom Radiomensch zum Videospezialist (Foto: Bayerischer Rundfunk / Lisa Hinder 2018)

Steckbrief:

Name: Julian Wenzel
Alter: 24 Jahre
Vertiefungsrichtung: Keine, aber im Herzen CR
Abschluss: Bachelor im Januar 2017
Aktueller Beruf: Social Media Autor und Sprecher bei PULS vom Bayerischen Rundfunk

Wie ging es für dich nach dem Bachelor an der HdM weiter?

Ich hatte schon mein Praxissemester bei egoFM in München verbracht und während des restlichen Studiums von Stuttgart aus weitergearbeitet. Nach meinem Abschluss bin ich dann als Content Manager bei egoFM eingestiegen. Außerdem war ich im strategischen Bereich aktiv. Einige Monate später bekam ich ein passendes Angebot vom Bayerischen Rundfunk. Ich habe angenommen und arbeite seit September bei PULS als Social Media Autor und hin und wieder auch als Sprecher.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Um 9:00 Uhr steh ich auf der BR-Matte. Dann check ich erstmal meine Mails bevor um 9:15 Uhr unsere Themenkonferenz stattfindet. Das heißt, wir besprechen, was heute passiert, welche Themen wir realisieren wollen und in welcher Form. Danach geht’s dann direkt an die Umsetzung. Ich entwickle Video-Skripte für Social Media, die ich im Anschluss gemeinsam mit unseren Video-Producern produziere. Wichtig ist dabei, dass die Clips auch ohne Ton funktionieren – denn gerade unterwegs auf dem Smartphone lassen viele den Ton aus. Gegen 18 Uhr mache ich mich auf den Heimweg.

Wie hat dich deine Zeit an der HdM auf deinen heutigen Berufsalltag vorbereitet?

Ich denke oft an die Zeit in Stuttgart zurück. Mein Studium hat mich wirklich bestens auf den Beruf vorbereitet. Durch das breite Spektrum an angebotenen Fächern konnte ich in viele Bereiche spitzen. Beispielsweise hab ich im letzten Semester den Kurs „Moderation & Konfliktmanagement“ belegt. Was ich gelernt habe, hilft mir heute in brenzligen Situationen. Witzig ist auch, dass ich vor dem Studium ein absoluter Radiomensch war. Erst während des Bachelors hab ich angefangen, mich mit Videos zu beschäftigen. Heute machen sie 90 Prozent meines Arbeitsalltags aus.

Was hast du in Zukunft vor?

Aktuell bin ich sehr happy mit meinem Job. Der BR bietet mir viele Möglichkeiten und ich kann mir gut vorstellen, die nächsten Jahre hier zu bleiben. Eventuell mache ich mich aber eines Tages doch noch selbstständig. Aber das steht noch in den Sternen.

About ronjagysin

Ich studiere Unternehmenskommunikation im Master und liebe es, aus interessanten Facts spannende Geschichten zu formen.