Steckbrief: Victoria University in Wellington

Ich studiere an der Victoria University of Wellington, weil Neuseeland ein wunderschönes Land ist, dass perfekt zum Verbessern der Englischkenntnisse und Erkunden der Natur geeignet ist.“

Sven Braun ist Crossmedia-Redaktions Studierender im siebten Semester und hat 2017 ein Auslandsjahr in Neuseeland an der Victoria University of Wellington verbracht. Er berichtet über die Universität und das Leben in Wellington.

Neuseeland ist ein wunderbares Land für ein Auslandsstudium. Die atemberaubende Natur, bekannt aus Herr der Ringe, lädt zum Bereisen des Landes ein und die offene Willkommenskultur hilft, sich schnell einzuleben. Die Victoria University of Wellington bietet mit einer Vielzahl an Themengebieten und einer hervorragenden Ausstattung die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Auslandsstudium. Die Vielzahl ausländischer Studenten hilft außerdem dabei, neue Kontakte zu knüpfen. Zwar finden die Vorlesungen meist in großen Gruppen statt, doch die zusätzlichen Tutorien im kleineren Kreis laden zum Kennenlernen ein.

Atemberaubende Natur auf der Südinsel | Foto: Sven Braun

Lage:

Wellington liegt am südlichen Ende der Nordinsel Neuseelands. Da die Stadt direkt am Meer gebaut ist, herrscht ein dauerhaft starker Wind. Wellington ist von mehreren Hügeln umgeben, die zusammen den Town Belt ergeben. Auf einem dieser Hügel liegt der Kelburn Campus, einer der drei Campusse der Victoria University. Er ist der Größte mit einer Vielzahl von Gebäuden und einer Sportanlage. Direkt gegenüber dem Parlament befindet sich der zentral gelegene Pipitea Campus. Hier sind die Fakultäten aus den Bereichen Jura und Wirtschaft untergebracht. Im Stadtteil Te Aro ist die Fakultät für Design und Architektur zu Hause. Ich ging hauptsächlich zum Pipitea Campus für meine Vorlesungen.

Der Pipitea Campus der Victoria University of Wellington I Foto: Sven Braun

CR/PR-passende Studiengänge:

An der Victoria University of Wellington können Vorlesungen frei gewählt werden. Die Studiengebühren enthalten allerdings nur die Kosten für drei Kurse mit jeweils 15 Punkten. Dementsprechend können nur Vorlesungen mit dieser Anzahl an Credits ausgewählt werden. Spezifische Vorlesungen für Crossmedia-Redaktion & Public Relations gibt es an der Universität nicht. Dafür bietet sie eine Vielzahl an anderen Themenfeldern. Ich habe zum Beispiel eine Vorlesung besucht, in der es um die Produktion von elektronischer Musik geht. Im Laufe des Trimesters habe ich mehrere Projekte eingereicht und am Ende produzierte ich sogar ein komplettes Lied selbst.

Zusätzliche Angebote der Universität:

Eine Vielzahl von Clubs und Sportteams werden auf der Website der Universität angeboten. Hier finden sich zum Beispiel Gruppen verschiedener Kulturen, politischen Strömungen und sonstigen Interessen. Das Sportangebot an der Universität ist ebenfalls groß. Neben einem eigenen Fitnessstudio gibt es zahlreiche Organisationen für so ziemlich jede erdenkliche Sportart. Außerdem bietet die Universität eine Arzt- und Physiotherapiepraxis sowie eine psychologische Beratungsstelle an. Diese können von Studierenden kostenlos aufgesucht werden. Wer Schwierigkeiten oder Zweifel bei einer Abgabe hat, kann das ebenfalls kostenlose peer writing der Student Learning-Einrichtung nutzen. Nach einer Terminvereinbarung geht ein geschulter Tutor dein Essay mit dir durch und gibt dir Tipps, wie du es noch besser machen könntest. Mir hat dieser Dienst sehr geholfen, gerade am Anfang, da man an der Hochschule der Medien (HdM) eher praktische Abgaben gewöhnt ist. An der Victoria University bestehen Abgaben meistens aus schriftlichen Aufsätzen.

Leben, Wohnen und Gesellschaft vor Ort:

Wellington ist nicht nur das politische, sondern auch das kulturelle Zentrum Neuseelands.  An der Hafenpromenade befindet sich das nationale Museum Te Papa, das man kostenlos besichtigen kann. Haupteinkaufsstraßen sind Lambton Quay, Willis Street, Manners Street und Cuba Street. Letztere ist eine weitläufige Fußgängerzone mit einer Vielzahl an Cafés und Restaurants. Fast alle Bars und Clubs der Stadt befinden sich entlang des Courtney Place. Anders als in Deutschland ist dort der Eintritt frei. Zudem gibt es das Wasser hier für umsonst!

Neuseeländer sind in der Regel sehr freundlich und hilfsbereit. Als Ausländer hat man es relativ leicht, Kontakte zu knüpfen. Aufgrund der isolierten Lage Neuseelands schwärmen viele junge Menschen vom Reisen, vor allem nach Europa.

Eine Besonderheit Neuseelands bietet die große Kultur und Präsenz der Maori, der Ureinwohner Neuseelands.  Anders als beispielsweise in Australien kommt ihnen in Neuseeland ein vergleichsweise hoher Stellenwert zu. Die indigene Sprache der Maoris findet sich fast überall im Alltag wieder. Auch die europäischen Einwanderer benutzen deren Sprache mittlerweile. Besonders häufig hört man die Begrüßung Kia Ora mit der auch Nachrichtensprecher die Zuschauer begrüßen.

Wohnen in Wellington ist vergleichbar mit deutschen Großstädten. Auf der Webseite trademe.co.nz, dem neuseeländischen Ebay, finden sich zahlreiche WGs. Diese werden aber meist für eine Mietdauer von einem Jahr angeboten. Facebook-Gruppen helfen bei der Wohnungssuche ebenfalls aus!

Fun-Fact: Ich würde besonders darauf achten eine Wohnung in einer sonnigen Lage zu bekommen. Wärmedämmung ist in Neuseeland erst ab nächstem Jahr Pflicht und im Winter kann es nachts recht kalt werden. Außerdem sollte man sich überlegen, einen Luftentfeuchter zuzulegen. In vielen Studentenwohnungen kann es aufgrund der fehlenden Dämmung dann leider auch zu Schimmelbefall kommen.

Auf einen Blick: die Victoria University of Wellington
Hochschule:  Victoria University of Wellington, Universität mit drei Campussen in der Hauptstadt Neuseelands
Stadt: Windy Wellington – wird als windigste Stadt der Welt gehandelt
Inhalte: Vorlesungen sind frei wählbar, allerdings können nur Vorlesungen mit einer gewissen Anzahl an „Points“ ausgewählt werden. Eher weniger CR/PR spezifisch dafür große Themenvielfalt.
Highlights: Eine Fahrt mit der Fähre auf die Südinsel durch die malerischen Marlborough Sounds
Kosten: Rund $9,000 für ein Trimester. Die Lebenshaltungskosten sowie Mieten in Wellington sind ebenfalls recht hoch.
besser nicht: einen Regenschirm mitbringen: bei dem ständigen Wind ist eine Regenjacke ratsamer.

Fragen zur Victoria University of Wellington und Neuseeland? Antworten gibt es bei Sven (sb217@hdm-stuttgart.de)!

About CR/PR-Internationals

Austauschstudierende des Studiengangs Crossmedia-Redaktion und Public Relations veröffentlichen hier Beiträge aus der ganzen Welt unter dem Motto: Auslandssemester hautnah!